Social Web: Gewinner und Verlierer 2012

Vielleicht erinnern sich einige aber 2012 war das Jahr der Blogs. Nicht offiziell, aber zumindest sind abgesehen von Sascha Lobo noch ein paar andere Herren im Frühjahr 2012 fest davon ausgegangen, dass das Medium Blog eine neue Renaissance erlebt. Auch wir waren recht euphorisch. Aber was hat sich eigentlich alles getan?  Wer konnte in den populärsten Social Networks positiv hervorstechen?

Facebook im Umbruch / By Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de

Facebook im Umbruch / By Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de

Twitter 2012: Gewinner und Verlierer
Als erfolgreichste Blogging-Plattform des Jahres 2012 würde ich Twitter sehen. Aus mir noch immer nicht ganz sich erschließenden Gründen, hat es Twitter vor allem im deutschsprachigen Raum geschafft auch die vorher noch so verpönten User aus Facebook und den Ottonormalverbraucher für sich zu gewinnen. Zwar nicht alle aber einige. Darum sind die Twitter-Stars des Jahres 2012 auch nicht wie in den Vorjahren Mario Sixtus, Oliver Welke oder Herr Tutorial, sondern auch eher gewöhnliche Twitteraccounts von Firmen und Fußballvereinen und dem einen oder anderen Internetstar. FC Bayern München, Hans Sarpei und wieder Sami Slimani.
Verlierer des Jahres auf Twitter ist übrigens weiterhin die GEMA. Aus Gründen welche man schon gar nicht mehr nennen muss.
Twitter präsentierte sich also im Jahre 2012 weniger piratig und alternativ denkend. Mit dem Nutzerwachstum von knapp 50% kommt eben auch eine der analogen Realität entsprechende Wahrnehmung zu Tage. Das mag für die Ur-Tweeter zwar bedauerlich sein, aber schließlich gibt man sich auch nicht mehr so beharrlich und feindlich gegenüber anders gesinnten. Twitter ist im Grunde die Perfektion einer sich selbst regulierenden Gemeinschaft. Facebook kann das leider immer noch nicht, weil man eben einiges zu locker sieht.

Facebook 2012: Social Network vs. Nutzer
Soviel zum Microblogging. Es bleiben die Netzwerke Google+ und Facebook. Während sich beim blauen Riesen bis auf den Edgerank und viele kleine Änderungen und Updates mehrmals am Tag, sich die Mechanik ständig geändert hat, aber nichts am Nutzerverhalten, sind die Sieger in Zuckerbergs Plattform im deutschsprachigen Raum eigentlich nur Mimikawa und AllFacebook.de. Ja es gibt mit Sicherheit noch weitaus erfolgreichere Seiten auf Facebook, aber Mimikama und AllFacebook sind neben ein paar Rechtsanwälten auf Facebook, die Einzigen welche nicht nur viele Nutzer durch belanglose Inhalte zu sich ziehen möchten, sondern den Nutzer nebenbei eben auch noch medial erziehen. Vor Betrugsversuchen und Hackerangriffen aber auch Abmahnwellen wird hier regelmäßig gewarnt.
Dennoch ist die Stimmung auf Facebook sehr unruhig: Zwar werden scheinbar die aktivitäten

Google+ 2012: Eine Community im Wandel
Google+ ist im Moment immer noch im Aufbau und zu unbeständig um überhaupt klare Aussagen über die angesagtesten Beiträge und Multiplikatoren zu machen. Jedenfalls waren die Artikel von ZEIT Online immer sehr beliebt. Allem voran weil man sich auch zugleich die Hangouts zu nutze gemacht hat und sogar in der Lage war die Konversationen gut zu moderieren. Trotz allem konnte bisher selbst bei den angesagten Beiträgen in Googles sozialem Netzwerk kein klar hervorstechender “Gewinner” des Jahres 2012 herauskristallisieren. Insgesamt ist dies aber ein gutes Zeichen. Durch mehr Nutzer gibt es einfach vielfältigere Meinungen und fokussiert hat sich Google+ zumindest von der Community her ja auch noch nicht.

Jetzt kommen wir aber endlich zu den Blogs. WordPress.com ist laut Alexa-Rank in Deutschland auf Platz 28. Der Bedarf an Blogs in Deutschland ist also auf jeden Fall da. Weil es hier aber alles in allem auch keine wirklich eindeutigen Zahlen gibt, welche belegen welche Blogs tatsächlich dominieren konnten in 2012, ist davon auszugehen, dass sich die deutsche Blogosphäre tatsächlich immer noch im Wandel befindet. Im Grunde ist die Situation vergleichbar mit Google+: Es wird jetzt von Nutzerseite erst einmal festgestellt, was wirklich wichtig ist und entsprechende Präsenzen überhaupt vorhanden sind. Aber auf jeden Fall ist mittlerweile auch eine breitere Akzeptanz von Seiten der Nutzer zu spüren. Genug um vielleicht 2013 zum Jahr der Blogs auszurufen.

Wie seht Ihr das? Wer war Euer Favorit im Social Web? Und vor allen Dingen welche Blogs könnt Ihr uns für unsere Blogroll vorschlagen?

Veröffentlicht in: Entwicklung, Gesellschaft, Kultur, Social Web Schlagworte: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>